Dieses Webinar ist nur für EuroHealthNet-Mitglieder

Digitale Innovation schafft neue Möglichkeiten, die Organisation und Bereitstellung von Gesundheitsversorgung und Interventionen im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu verändern. Da darüber hinaus deutlich wird, dass digitale Technologien bereits jetzt unsere Lebens- und Arbeitsweise verändern, sind große Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen zu erwarten. Neue digitale Anwendungen spielen auch eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie, unter anderem durch die Bereitstellung von Diensten per Fernzugriff und die Bekämpfung der Ausbreitung des Ausbruchs durch Rückverfolgungstechnologien.

Im Einklang mit den neuen politischen Prioritäten der Europäischen Kommission (EK) und als Teil ihrer Strategie „Die digitale Zukunft Europas gestalten“ hat die EK neue Vorschläge zur Förderung der digitalen Innovation unterbreitet und a Europäische Strategie für Daten und einem Weißbuch zur künstlichen Intelligenz (AI). Beide Initiativen stehen derzeit bis zum 31. Mai zur öffentlichen Konsultation offen. EuroHealthNet nutzt die Gelegenheit und organisiert eine Online-Diskussion für unsere Mitglieder, um sich über ihre Erwartungen und Bedenken hinsichtlich des Einsatzes neuer digitaler Technologien in der öffentlichen Gesundheit auszutauschen, mit besonderem Schwerpunkt auf Daten und KI-Systemen und deren Verwendung bei der Bewältigung des aktuellen Gesundheitsnotstands als sowie andere gesellschaftliche Herausforderungen.

Bei diesem Treffen können sich die Mitglieder über ihre Erfahrungen austauschen und voneinander lernen. Gleichzeitig wird es EuroHealthNet auch dabei helfen, Feedback zu sammeln, um es in die öffentlichen Konsultationen einfließen zu lassen und nächste Schritte vorzuschlagen, die wir unternehmen können, um Ihre Arbeit in diesen Bereichen zu unterstützen.

Veranstaltungs-kalender

  • Einführung durch den Vorsitzenden (Clive Needle, Senior Advisor EuroHealthNet)
  • Präsentationen – 20 Minuten
    • Dr. Robbert van Bokhoven, Strategischer Berater, PHAROS, Niederlande
    • Dr. Mauro Grigioni, Direktor des Nationalen Zentrums für innovative Technologien im öffentlichen Gesundheitswesen, italienisches Institut für öffentliche Gesundheit, Italien
    • Herr Antti Tuomi-Nikula, Entwicklungsleiter, Finnisches Institut für Gesundheit und Wohlfahrt, Finnland
    • Prof. Miguel Telo de Arriaga, Leiter der Abteilung Alphabetisierung, Gesundheit und Wohlbefinden, Generaldirektion Gesundheit, Portugal
  • Moderierte Diskussion unter allen Teilnehmern – 30 Minuten.
  • Fazit (Clive Needle)

 

Finden Sie den Veranstaltungsbericht hier.